Esperienze

Retten Sie die Bienen … und auch die Hebammen!

Deutschland war eines der ersten Länder, welches zusammen mit drei anderen europäischen Staaten, die Regulierung des Einsatzes von Pestiziden einführte, um somit die Rettung der Bienen herbeizuführen. Bienen sind seit vielen Jahren in Gefahr. Doch erst heute weiß man, dass es einen engen Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Pestiziden und den bestehenden und immer wieder angelegten Monokulturen besteht.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es Dinge gibt, die es uns ganz intuitiv ermöglichen, auf dieser Welt zu überleben und den Gefahren zu trotzen.

Eine Welt ohne Bienen erscheint mir, neben anderen schwerwiegenden Problemen, die sich allein ohne ihre Bestäubungsarbeit ergeben würden, sehr fragwürdig und traurig.

Es werden uns viele Erklärungen angeboten, doch unser „Bauchgefühl“, unsere Intuition, erklärt uns viel mehr und zeigt uns viele Wege, Probleme zu lösen. Wir brauchen die Bienen, wie wir auch verzweifelt kompetente Frauen im Beruf der Hebamme benötigen. Frauen, die anderen Frauen helfen, einem Kind den Weg ins Leben zu ebnen und den Frauen die schwere Geburt zu erleichtern.

Seit jeher gibt es Geburtshelfer. Das deutsche Gesundheitssystem schuf jedoch mit der Erhöhung der Versicherungsprämien für diese Berufsgruppe in letzter Zeit ein neues Problem. Die Erhöhung der Versicherung führte die dafür aufzubringenden Kosten oberhalb einer angemessenen Zumutbarkeit. Die selbstständige Ausübung des Berufes „Geburtshelfer“ durch einen finanziell tragbaren Versicherungsbetrag macht ihre Dienstleistung am größten Teil der Bevölkerung, nämlich der, und in dem Moment, gebärenden Frauen, erst möglich. Dieser Service ist in das derzeitige Gesundheitssystem eingebunden, allerdings frei von Krankenhausaufenthalten und der ständigen Verabreichung von Medikamenten.

Ich habe viele Freunde, die sich bewusst für die Geburt mit Begleitung einer Hebamme entschieden und dadurch fantastische Erfahrungen gemacht haben. Meiner Meinung nach geht es bei dem Versicherungsproblem um viel mehr. Es steht für die Auseinandersetzung derjenigen die im Krankenhaus arbeiten und stets die Kosten sehen, die eine „Krankheit“ mit sich bringt und denen, die die Geburt eines Menschen nicht als solche ansehen, sondern als eines der Eindruck vollsten Erlebnisse schlechthin, die das Leben bietet. Doch alles wird im Gesundheitssystem nur an wirtschaftlichen Aspekten gemessen. Doch wirtschaftliche Interessen sollten, also das Geld, eine freie Wahl der Art und Weise einer Geburt nicht beeinflussen.

Wer eine Hebamme kennt, weiß, dass keine von ihnen vordergründig das Geld im Auge hat. Es ist in der Regel für alle ein harter Beruf, den sie hingebungsvoll lieben, obwohl eine Geburt unter Umständen sehr lang ist und nicht einfach nach acht Stunden unterbrochen werden kann, sie also keinen geregelten Arbeitstag und zum Teil auch kein Wochenende haben.

Exzellente Geburtshelfer halfen mir persönlich in vielen Situationen. Aus tiefstem Herzen danke ich für deren Hilfe, ohne ihre Hilfe hätte ich mein erstes Kind nicht auf die Welt bringen können. Mein erstes Kind kam natürlich auf die Welt. Ich danke derjenigen, die nicht die körperliche Beeinträchtigung  in den Vordergrund stellte, sondern die natürlichen Unterschiede betrachtete und spontan das Richtige tat. Dadurch war es mir möglich auch meine nachkommenden Kinder auf die Welt zu bringen.

Mein Frauenarzt war außergewöhnlich, er liebte die Hebammen, so sehr, dass er mit meiner „legendären“ Nadia verheiratet war.

Wir sollen auf freiberufliche Hebammen verzichten? Dann verzichten wir auf die Geborgenheit, Sicherheit, Geduld und auf die Fähigkeit dieser Frauen Gebärenden zu helfen, natürliche Prozesse zu erkennen, zu akzeptieren und intuitiv und erfahrungsgemäß das Richtige zu tun.

Hebammensprojekt

Das Foto der Kampagne für diesen Berufsstand,“Das erste Gesicht auf Erden”, ist einfach wunderbar. Finden Sie nicht auch?

Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mit uns über dieses Thema diskutieren, mit uns ihre Erfahrungen in Kommentaren teilen, auch Negative.

Retten Sie die Bienen und somit auch die Hebammen, sie sind es wert! Oder was denken Sie?

 

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...